Schwerer Unfall über dem Fehmarnsund

vu_fehmarnsund_arj_21_10_171
Foto:

shz.de von
22. Oktober 2017, 16:05 Uhr

Mit hydraulischem Gerät hat die Feuerwehr am Samstagabend auf der Fehmarnsundbrücke einen Autofahrer aus seinem Fahrzeugwrack befreit. Der Mann war in Richtung Großenbrode unterwegs, als er kurz vor 18 Uhr mit seinem schwedischen Kleintransporter auf das Heck eines Lastwagens prallte. Er kam per Rettungswagen ins Krankenhaus. Über Schwere der Verletzungen und Unfallursache konnte die Polizei keine Angaben machen. Der Lkw setzte seine Fahrt später fort, der Transporter wurde abgeschleppt. Für die Rettungsmaßnahmen sperrte die Polizei die E  47 in beide Richtungen. Lange Staus waren die Folge. Später wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Feuerwehren Burg, Landkirchen und Süderort.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen