Schwerer Schnee brachte zahlreiche Äste und Bäume zu Fall

l57-schnee2

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
29. März 2018, 15:11 Uhr

Der ausgiebige Schneefall von Mittwochabend bis Gründonnerstagmorgen, der dem Kreis Ostholstein eine geschlossene, teilweise 20 Zentimeter hohe weiße Decke verschaffte, sorgte für mehr als 30 Feuerwehreinsätze: Unter der Last des sehr nassen und schweren Schnees brachen viele Bäumen zusammen oder Äste ab. In 15 Städten und Gemeinden zwischen Puttgarden und Ratekau wurden Wehren alarmiert, weil Bäume oder Äste auf der Straße lagen oder zu Fallen drohten, in Majenfelde war ein Ast auf einen Pkw gefallen. Der erste Einsatz war um 2.56 Uhr in Klingberg und der letzte um 13.30 Uhr in Pönitz. Mit sechs Einsätzen lag die Gemeinde Süsel vorne.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen