„Umbau“ soll 850.000 Euro kosten : Schwentine hat als Wasserwanderweg ein hohes Potenzial

23-24686863_23-56998053_1386856218.JPG von 13. Juli 2020, 05:46 Uhr

shz+ Logo
Unberührte Natur beidseits der Schwentine begeistert die viele Wasserwanderer entlang des Flusses.
1 von 2
Unberührte Natur beidseits der Schwentine begeistert die viele Wasserwanderer entlang des Flusses.

Das Konzept für eine nachhaltige Qualitätssicherung des Wasserwanderweges Schwentine liegt vor.

Plön/Eutin/Malente | Die im Quellgebiet am Bungsberg entspringende und an der Kieler Förde 68 Kilometer lange Schwentine ist nicht nur die Lebensader der Holsteinischen Schweiz. Sie speist ihre Seen und bietet vor allen Dingen touristisch ein erhebliches Entwicklungspotenzial. Ein Konzept für eine umweltverträgliche Attraktivierung und nachhaltige Qualitätssicherung des W...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen