zur Navigation springen

Schwartauer Schützengilde II steht souverän an der Spitze

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2016 | 19:41 Uhr

Die 120 Kleinkaliber-Auflageschützen aus Ostholstein stehen vor dem Saisonschluss in drei Leistungsgruppen. In Runde drei der A-Klasse machte die Schwartauer Schützengilde II mit dem erneuten Tagessieg bei 900,4 Ringen deutlich, dass sie den Vorjahreserfolg wiederholen will. Die insgesamt 2724,3 Zähler zeigen vor der Ahrensböker Gill mit 2682,4 und der Schwartauer SG mit 2678,1 auf, dass der Schlusstag in Malente nur noch um Rang zwei spannend bleibt. Im Rennen sind aber noch die Lensahner SG mit derzeit 2674,7 und der SV Malente II mit 2670,9 Ringen.

Den Abstieg in die B-Klasse werden als Elfter der Schützenbund Glasau-Sarau und Schwartau III nicht mehr verhindern können. Auf Rang zehn steht der SV Malente, das Team kann wegen der Gesamtringzahl den Klassenerhalt sichern.

Klar bester Starter unter 36 Frauen und Männern war Werner Petersen von der Schwartauer SG II mit 307,8 und zusammen 922,3 Ringen. Dreimal über 300 mit jetzt 304,6 Ringen schoss als Tageszweite die Malenterin Jutta Jürgensen, sie kletterte so von Rang acht auf zwei mit 906,1 Ringen. Als Gesamtdritter mit glatten 905 wartet der Schwartauer Wolfgang Siebuhr auf seine Silber-Chance. Dieser spürt aber bereits den Fahrtwind des Lensahners Sven Osten, der nach Rang drei in Kasseedorf mit 301,2 nun zusammen 902,9 aufweist. Als Tagesvierte lag mit 300,3 Manuela Gohlicke vom SB Glasau-Sarau oberhalb der magischen Schwelle, Fünfter mit 299,3 wurde Petria Petzold von der Schwartauer SG.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen