zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2017 | 15:57 Uhr

Schützennachwuchs überzeugt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Bei den Luftgewehr-Kreismeisterschaften der Schüler-, Jugend- und Juniorenklassen liefern die Besten beachtliche Ringzahlen ab

shz.de von
erstellt am 02.Apr.2016 | 15:27 Uhr

Die Schüler, Jugendschützen und Junioren des Kreisschützenverbandes Ostholstein zeigten sich bei den Kreismeisterschaften in der Disziplin Luftgewehr von ihrer besten Seite. Wie vor einem Jahr sollten die Erstplatzierten bei den Landesmeisterschaften eine gute Rolle spielen können. Dazu zählt Celina Sophie Dahm bei den Schülerinnen nach ihren 188 Ringen im Zwanzig-Schussprogramm. Ihr folgten die Kassauerinnen Natalie Sevke mit 177 und Johanna Wohnsdorf mit 174 Ringen aufs Treppchen.

Für die stärkere der beiden Kassauer Mannschaften der Zwölf- bis Vierzehnjährigen haben die Eutiner Sportschützen Johanna Wohnsdorf abgestellt, die ebenfalls bei den Landesmeisterschaften zum Favoritenkreis zählt. Kreismeister Jon Henry Nett von der Schwartauer SG schoss 163 Ringe und will ebenfalls in Kellinghusen starten, für den Malenter Sportschützen Luca Mittelstädt mit 152 und Hannes Dohm vom SSV Kassau mit 150 Ringen wird es schwer. Der Jugendklassensieger (15 und 16 Jahre) Bastian Koch vom Schützenbund Glasau-Sarau überzeugte nach 40 Schüssen mit 375 Ringen, vor einem Jahr war er mit 185 noch Schüler-Landesmeister. Auch Robin Jedtberg vom SSV Kassau will nach Landes-Bronze 2015 mit 373 als Vize-Kreismeister mit 371 erneut auf das Treppchen. Weit zurück mit 348 Zählern lag Corvin Radzwill von der Lensahner SG mit 348 Ringen. Kreismeisterin der weiblichen Jugend ist die Kassauerin Francesca Gierke, mit 370 lag sie deutlich vor der Sarauerin Daniela Zamorano mit 361 und Hannah Nolte-Franzen vom SV Malente mit 358 Ringen. Der Mannschaftsieg ging an den SB Glasau-Sarau vor der SG Lensahn.

In der Juniorenklasse wurde der SSV Kassau überlegener Teamsieger vor der Schwartauer SG. In der Einzelwertung der Junioren B (17 und 18 Jahre) nutzte Kreismeister Paul Adolph bei 372 Ringen die leichte Schwäche von Paul Venohr, der mit 363 Zählern deutlich unter seinem Landesmeisterresultat aus der Jugendklasse des Vorjahres blieb. Bronze ging an den Kassauer Lars Dollerschell mit 352. Einen starken Auftritt hatten die drei Kassauerinnen Tanja Zupke mit 376, Tina Zupke mit 365 und Leonie Sophie Werner mit 363 Zählern. Die Zwillinge bilden mit Aileen Jedtberg das Juniorinnenteam, das eine Landesmedaille anpeilt.

Für Aileen Jedtberg wird es bei den Juniorinnen A, die 19 und 20 Jahre alt sind, trotz ihrer überzeugenden Siegerleistung von 379 Ringen schwer. Größte Konkurrentin war dieses Mal Ann-Kathrin Junge vom SV Scharbeutz mit 376, Dritte wurde mit 364 Ringen Lena Breuer vom SB Glasau-Sarau.

„Ich gehe davon aus, dass die Starterzahl bei den Landesmeisterschaften aus dem Kreisschützenverband Ostholstein aufgrund der guten Leistungen in der Spitze in diesem Jahr höher ausfällt“, meint Kreissportleiter Joachim Schütt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen