zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 01:04 Uhr

Schützenhilfe für Malente

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Kreisliga Ostholstein: TSV Neustadt setzt sich gegen Titelkandidat RSV Landkrichen 3:0 durch

Der TSV Neustadt bot in der Kreisliga Ostholstein eine überzeugende Leistung gegen den Tabellenzweiten RSV Landkirchen und gewann verdient mit 3:0 (1:0) Toren. TSV-Trainer Thorsten Birkholz hatte bereits vor dem Spiel ein gutes Gefühl: „Landkirchen hat sich gegen uns immer schwer getan, daher habe ich schon damit gerechnet, dass ein Sieg möglich ist.“

Birkholz hatte seine Mannschaft so eingestellt, dass sie aus einer kompakten Defensive heraus mit schnell vorgetragenen Angriffen agierte, Landkirchen aber weitgehend das Spiel überließ. Damit kamen die Insulaner nicht zurecht. Landkirchen hatte mehr Ballbesitz, wirkte aber ideenlos. Immer wieder wurde der Ball aus dem Halbfeld hoch in den Neustädter Strafraum geschlagen, ohne dass sich Torchancen ergaben. Zudem waren die Gäste bei Freistößen und Eckbällen anfällig. Zwischen der 20. und 30. Minute kam Neustadt zu einigen guten Möglichkeiten nach Standardsituationen. Zunächst verfehlten Marek Thomsen und Sascha Meyer das Tor nur knapp, das 1:0 folgte in der 25. Minute. Thomsen verlängerte einen Eckball auf Maksim Walter der den Ball am kurzen Pfosten lauernd ins Tor köpfte. Nach dem Rückstand wurde Landkirchen stärker, vor allem in den Zweikämpfen waren die Gäste jetzt wesentlich bissiger, klare Ausgleichsmöglichkeiten ergaben sich aber nicht.

Nach dem Seitenwechsel war Landkirchen bemüht, den Druck zu erhöhen, Neustadt stand aber kompakt und sorgte durch Konter für Entlastung. Der überragende Walter, der durch seine enorme Laufbereitschaft für viel Unruhe sorgte, erhöhte nach Vorarbeit von Meyer auf 2:0 (66.). Das Spiel war damit entschieden. Neustadt trat selbstbewusst auf, ließ den Ball laufen und kam zu weiteren Chancen. Der schönste Treffer des Tages zum 3:0 Endstand fiel kurz vor dem Abpfiff. Nach gelungener Ballstafette legte Sascha Meyer den Ball mit der Hacke genau in den Lauf von Felix Preus, der mit einer Direktabnahme traf (89.).

„Wir haben heute sehr befreit aufgespielt, die Mannschaft hat bewiesen, wie viel Potenzial in ihr steckt“, freute sich Birkholz nach dem Schlusspfiff. Am kommenden Sonnabend spielen die Neustädter beim nächsten Titelaspiranten in Malente, ehe am letzten Spieltag am Sonntag, dem 25. Mai, um 15 Uhr zum Duell des RSV Landkirchen gegen den TSV Malente kommt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen