zur Navigation springen

Schützenfest: Gleich fünf Bewerber für die Königswürde

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Fünf auf einen Streich“ titelten die Schützenbrüder gestern Abend kurz nach 22 Uhr, nachdem bekannt wurde, dass es in diesem Jahr gleich fünf Bewerber um die Königswürde gibt.

„Für jeden Königsbewerber wird es eine große Ehre sein die Schützengilde als Große Majestät 2017 bis zum Schützenfest 2018 in das große Jubiläumsjahr zu führen. Rechtzeitig dazu konnte die neue Gilderolle in Kraft treten, sodass in diesem Jahr der Kreis der möglichen Kandidaten sogar größer war“, sagte Uwe Paap, Achtmann und Pressesprecher der Eutiner Schützengilde von 1668 gestern.

Und das sind die Schützenbrüder, die am Montag um die Königswürde schießen: Norbert Riege (60, war 2015 schon Drei-Länderkönig), Bernd Ditscher (68, war 2015 schon Kleiner König), Jörn Petersen (60, noch nie mitgeschossen), Jürgen Kehr (57, war 2016 Kleiner König, aktueller Spaßkönig) und der jüngste Bewerber: Uwe Paap (52, war 2011 Kleiner König).

Morgen ab 13 Uhr beginnt der offizielle Teil des Schützenfestes mit dem Bürgerschießen, ab 13.30 Uhr ist das Kinderfest mit Kindervogelschießen auf dem Vogelberg und am Sonntag ab 13 Uhr das Platzkonzert auf dem Markt und nach dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt ziehen die Schützenbrüder und -schwestern durch die Stadt hinauf auf den Vogelberg (ab 14.30 Uhr).

Am Montag treten die fünf Bewerber um die Königswürde mit ihren Ladeschützen Torsten Wetendorf, Mathias und Stefan Wulff, Dieter Schönke sowie Jan Schläfke an, um die Majestät zu ermitteln. Doch vorher bittet der noch amtierende König Jens Kruse die geladenen Gäste zur Gildetafel.



Mehr zum Schützenfest, den Programmpunkten und Bewerbern unter www.schuetzengilde-eutin.de

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jul.2017 | 00:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen