Schützen feiern ausgelassen ihren Gildeball

Ausgelassen und bei besger Stimmung feierte die Plöner Schützengilde ihren Gildeball.
Ausgelassen und bei besger Stimmung feierte die Plöner Schützengilde ihren Gildeball.

von
06. November 2018, 11:51 Uhr

Der erste Samstag im November ist im Jahreskalender der Plöner Schützengilde von 1621 nach dem Schützenfest ein ganz besonderer Termin: Die Gilde feiert ihren Gildeball. Er wurde in diesem Jahr wieder im Landgasthof Kasch fröhlich gefeiert.

Der Gildeball wird stets zu Ehren des amtierenden Königspaares, in diesem Jahr Claus-Henrick und Christiane Estorff, gefeiert, teilte Gildesprecher Torben Martens mit. Zusätzlich begrüßte der Erste Ältermann Heinz Langfeldt in seiner Ansprache neben den Plöner Gildebrüdern und -schwestern auch zahlreiche Paare der befreundeten Stadtgilden aus Preetz und Lütjenburg.

Ganz besondere Erwähnung fand die Mutter des amtierenden Königs, Barbara Estorff. Sie war selbst vor fast 30 Jahren Königin der Gilde und begleitete nun ihren Sohn und ihre Schwiegertochter zum Gildeball. Als Motto für den Abend gab Heinz Langfeldt dabei die Losung „Die Gilde tanzt...“ aus. So war im Laufe des Abends die Tanzfläche stets gute gefüllt. „Viele gut gelaunte, ausgelassene Menschen drehten sich im Kreise“, war das zufriedene Fazit von der Gilde.

Und Majestät Claus–Henrick „Henk“ Estorff schlug in seiner Köngisrede auf die Gilde einen Bogen über fast 400 Jahre friedlichen Zusammenlebens, von denen er selbst schon mehr als zehn Prozent dankbar aktiv miterlebt und mitgestaltet habe. Sein deutliches Fazit: „Ohne Kenntnis der Geschichte, könnt ihr die Gilde nicht verstehen!“ Schließlich sind es nicht viel mehr als zwei Jahre bis zum runden 400. Geburtstag der ältesten Plöner Vereinigung im Jahre 2021.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen