Schüler nahmen Einblick in die Arbeitswelt

In der Kuhnke-Lehrwerkstatt trafen die Schüler auf „alte Bekannte“.
In der Kuhnke-Lehrwerkstatt trafen die Schüler auf „alte Bekannte“.

Avatar_shz von
14. März 2014, 13:34 Uhr

Einblicke in die
Berufsweld haben 52 Schüler der Klassen 8b und 8c bei
ihrem „Vorhabentag“ beim Malenter Technologie-Zulieferer Kuhnke gewonnen. Sie lernten die Produktpalette der 2013 von „Kendrion“ übernommenen Traditionsfirma kennen und trafen sich mit angehenden Industriemechanikern und -kaufleuten. Diese stellten ihre Berufe und den Ablauf der Ausbildung vor und beantworteten Fragen zu möglichen Praktikumsbewerbungen. Anschließend stand eine Produktionsbesichtigung auf dem Programm. In der Ausbildungswerkstatt trafen die Schüler auf „alte Bekannte“: Ehemalige Schüler der Schule an den Auewiesen.

„Firmenbesichtigungen, Kontakte zu Auszubildenden verschiedenster Berufe und Informationsgespräche mit Ausbildern aus Handwerk, Industrie und Handel gehören zu den Eckpunkten des Berufsfindungskonzeptes der Gemeinschaftsschule“, erklärte die stellvertretende Schulleiterin Astrid Fock. Ende März starten die Achtklässler in ihr erstes zweiwöchiges Praktikum. Dieses soll ihnen weitere Einblicke in die Berufswelt ermöglichen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen