zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. November 2017 | 17:59 Uhr

Schüler laden zum Krimi-Dinner

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Es gibt Spargel und Erdbeeren / Dehoga-Chef Harry Heinsen betont die Bedeutung der Veranstaltung für die Berufsorientierung

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2017 | 12:53 Uhr

Ein Koffer voller Geld sorgt in einer Wohngemeinschaft (WG) für Unruhe und viele Fragezeichen: Das ist Ausgangspunkt für ein spannendes Krimi-Dinner noch ohne Titel, dafür mit erlesenen Speisen, zu dem Schüler der Malenter Schule an den Auewiesen gemeinsam mit ihren Lehrern und Köchen gastronomischer Betriebe der Region einladen.

Gespielt wird der Krimi von rund 20 Neuntklässlern des Wahlpflichtkurses (WPK) „Gestalten“. Sie sind es auch, die das Drei-Gänge-Menü mit Dessert-Variationen unter Anleitung von Küchenmeister Sven Hagge, Werkstattpädagoge im Christlichen Jugenddorfwerk Malente (CJD), Kai Schmidt, Küchenchef vom Landgasthof Kasch in Timmdorf und Thomas Hass (Hotel-Restaurant Wyndham Garden) mit regionalen und saisonalen Produkten in den Betrieben zubereiten. Serviert werden die leckeren Gerichte von Schülern der zehnten Klassen an schön dekorierten Tafeln in der Eingangshalle der Schule.

Die Gastronomen und Lehrer, die das Projekt ankündigten, wollten noch nicht allzu viel verraten über die Zutaten und den Inhalt des Theaterstücks. Zu erfahren war jedoch, dass Spargel und Erdbeeren wie auch Brunnenkresse tragende Rollen spielen werden. Mörderisch seien aber nur die Namen der Rezepte. „Die Schüler haben sich das Stück selbst ausgedacht, es gibt kein geschriebenes Drehbuch, die Handlung existiert nur in den Köpfen der Jugendlichen“, wiesen die Lehrerinnen Christine Duggen und Birgit Steingräber-Klinke auf eine Besonderheit hin. Ihre Kollegin Dörte Holst inszeniert mit den Schülern den Krimi, den Service der Zehntklässler dirigieren die Lehrer Tabea Voerste und Stefan Schrade. Für Musik sorgt die Rainer Nitsch Combo.

Unterstützt wird das Projekt vom DeHoGa-Ortsverband Malente-Eutin. Dessen Vorsitzender Harry Heinsen hob hervor, dass durch die Krimi-Dinner der Vorjahre bereits Schüler in Praktikumsplätze oder sogar in Ausbildung vermittelt werden konnten. „Das ist eine Möglichkeit, junge Leute für den Beruf zu motivieren und zu aktivieren“, sagte er mit Blick auf die Ausbildungssituation im Gastgewerbe. Der Reinerlös des Abends fließt laut Schulleiter Dr. Thilo Philipp in soziale Projekte. Möglich wird dies mit Unterstützung regionaler Betriebe, die das Krimi-Dinner sponsern. Dazu zählen der Spargelhof Wülfken (Liensfeld), Ingenhof Malkwitz, Wochenmarktbeschicker Lüth (Bosau), Brauhaus Eutin, Blumen-Franck und Buchwald (beide Malente) sowie Famila, Markant, Sky und Rewe.

Das Krimi-Dinner wird gespielt am Freitag, 16. Juni, ab 18 Uhr in der Eingangshalle der Schule an den Auewiesen. Karten zu 25 Euro gibt es im Schulsekretariat (Tel. 04523/ 98910).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen