Süsel : Schüler hoffen auf große Obsternte

Die Klasse 2/1 c mit ihrer Klassenlehrerin Swantje Popp-Dreyer im neuen Obstgarten der Süseler Schule. Foto: Krauskopf
Die Klasse 2/1 c mit ihrer Klassenlehrerin Swantje Popp-Dreyer im neuen Obstgarten der Süseler Schule. Foto: Krauskopf

In Süsel sind neben dem Pausenhof zehn Apfel- und zwei Birnenbäume gepflanzt. Das Obst soll für Schulprojekte verwendet werden.

Avatar_shz von
07. April 2011, 11:10 Uhr

süsel | Eine stattliche Auswahl an Äpfeln verschiedener Sorten wird in wenigen Jahren den Schülern der Süseler Schule zur Verfügung stehen: Zehn Apfelbäume - jeder eine andere Sorte - und zwei Birnenbäume sind am Rand des Schulhofes gepflanzt worden.

"Die älteren Schüler haben Löcher gegraben, wir haben die Bäume rein gestellt, eine Schicht Erde hinein getan, Wasser dazu gegeben, noch eine Schicht Erde rein gegeben und wieder fest getreten und Wasser dazu gegeben", schilderte die achtjährige Annika aus Gömnitz dem OHA, wie die Pflanzen von den Kindern sehr fachmännisch in die Erde gebracht wurden.

Mit zwölf Obstbäumen stehe jeder Klasse ein Baum zur Verfügung, sagte Schulleiterin Swantje Popp-Dreyer. Sie ist zugleich Klassenlehrerin der 2/1 c, deren Schüler sich vor dem Fotografen im Apfel- und Obstgarten aufbauten. Der Kauf der Bäume sei aus Mitteln der Schule erfolgt. Mit dem Obst wolle man später viele verschiedene Projekte machen: Vom Ernten bis zur Verarbeitung in der Schulküche sei vieles angedacht.

Bei der Pflanzaktion hatten die Schüler der letzten Hauptschulklasse in Süsel noch einmal einen großen Auftritt: "Die Pflanzlöcher haben die Jungs ausgehoben, und das haben sie ganz toll gemacht", lobte Popp-Dreyer, und sie setzte nach: "Viel besser, als es die Lehrer gekonnt hätten." Wenn die 9. Klasse vor den Sommerferien 2011 verabschiedet ist, wird die Süseler Schule zur reinen Grundschule mit den Klassenjahrgängen eins bis vier.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen