Europäisches Jugendparlament in Eutin zu Gast : Schüler diskutieren Nachhaltigkeit

Jugendliche aus Rumänien, Italien, Dänemark diskutieren mit Eutiner Schülern über das Thema Nachhaltigkeit. Die abschließende Debatte ist Sonntag.

shz.de von
17. April 2018, 19:12 Uhr

Das Weber-Gymnasium hat von Donnerstag, 19. April, bis Sonntag, 22. April, Schüler aus Rumänien, Italien und Dänemark zu Gast. Grund für deren Besuch ist eine Sonderveranstaltung des European Youth Parliament (EYP) zum Thema Nachhaltigkeit. Die Schüler des elften Jahrgangs werden die Vorgespräche, Diskussionen und die abschließende Debatte zu dem Themenbereich auf Englisch führen.

Am Sonntag, 22. April findet die Generaldebatte (General Assembly) in der Turnhalle des Webergymnasiums statt. Sie beginnt um 10 Uhr. Eltern der Schüler können teilnehmen. Der stellvertretende Landtagspräsident Rasmus Andresen wird die Eröffnungsrede halten.

Das Programm beginnt für die Schüler im Alter von 16 bis 18 Jahren mit Treffen der Gruppenleiter am Donnerstag. Insgesamt seien es 24 internationale Delegierte, sagt Johanna Hartig vom Webergymnasium, neun Dänen, zehn Italiener und fünf Rumänen plus drei dänische Sitzungsleiter. Am Freitag geht das Kennenlernen der Jugendlichen bei der Eröffnungsversammlung, Gruppenbildung und Stadtführung weiter. Sonnabend wird thematisch gearbeitet. Das Ergebnis der Sitzungen präsentieren die Schüler am Sonntag, bevor um 15 Uhr die Heimreise beginnt.

Das Carl-Maria-von-Weber-Gymnasium richtet das EYP zum zweiten Mal bei sich aus. Die Veranstaltung sei eine Sonderform, erklärte Hartig. So würden die Ergebnisse nicht an das EYP geleitet, sondern im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums der Europaunion Ostholstein im Eutiner Schloss vorgestellt werden.

Erst im März waren Eutiner Schüler an der dänischen Partnerschule, dem Tornbjerg-Gymnasium in Odense, beim EYP zu Gast.

Informationen gibt es auch unter www.webergymnasium.de

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen