Schrecksekunde nach Zusammenprall

shz.de von
25. November 2013, 00:31 Uhr

Der TSV Sarau kam in der Fußball-Kreisliga Ostholstein beim SC Cismar nicht über ein 2:2(2:1) Unentschieden hinaus. „Wir können mit dem Punkt nicht zufrieden sein, unterm Strich ist das zu wenig. Um zu gewinnen, fehlte uns der letzte Wille“, sagte Trainer Jörg Barenscheer.

In der dritten Minute prallte Malte Meyer mit Torhüter Nikolai Kruse zusammen und musste mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden. Kurz darauf hellte sich die Miene von Barenscheer auf. Sebastian Lesch verlängerte eine Flanke von Christoph August direkt vor die Füße von Tarek Hepp, der zum 1:0 vollendete (9.). Sarau kontrollierte das Spiel und hatte weitere Möglichkeiten. Die beste vergab August, der aus sechs Metern mit einem Flachschuss an Kruse scheiterte (20.). Per Foulelfmeter gelang Cismar durch Jenner Baden der Ausgleich (28.). Sarau war von dem Gegentreffer unbeeindruckt, mit einem Alleingang erzielte Hepp das 2:1 (33.). Lesch scheiterte kurz vor der Pause mit dem Fuß, dann mit dem Kopf an Kruse (42.).

Mit Schwung starteten die Gäste in den zweiten Durchgang, den nächsten Treffer erzielte aber wieder Cismar. Torschütze war Maksim Walter mit einem Flachschuss (56.). Nach Gelb-Roter Karte gegen Sven Schewski (73.) spielte Sarau in Überzahl, übte viel Druck aus, konnte sich in der jetzt hektischen Partie aber nur selten in Szene setzen. Erst in der Nachspielzeit hatte Lesch den Siegtreffer auf dem Fuß, verzog den Ball aber knapp.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen