zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. August 2017 | 09:00 Uhr

Schon heute Abend kann es Revanche geben

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Im vorletzten Punktspiel der Eishockey Oberliga in diesem Jahr unterlag der EHC Timmendorfer Strand beim Hamburger SV mit 1:3(1:1, 0:2, 0:0) Toren. Bereits heute Abend um 20 Uhr haben die „Beach Boys“auf eigenem Eis die Gelegenheit zur Revanche.

Die Partie begann aus Timmendorfer Sicht verheißungsvoll. Bei eigener Unterzahl erzielte Jared Wynia nach einem präzisen Pass von Michael Chvostek in der vierten Minute die Führung. Der HSV antwortete mit wütenden Angriffen, doch Kevin Beech im Gäste-Tor hielt seinen Kasten sauber und wehrte sogar einen Penalty ab. Erst kurz vor der ersten Pause mussten die Gäste in Unterzahl den Ausgleich hinnehmen.

Im Mitteldrittel drückte der HSV auf die Entscheidung. Beech parierte zwar einen weiteren Penalty, musste sich aber in der 26. und 32. Minute geschlagen geben. Im letzten Spielabschnitt drängten die Beach Boys auf den Anschluss, doch mehr als ein Pfostentreffer von Pierre Kracht sprang bei den Angriffen nicht heraus.

Die Ostholsteiner hoffen, dass sie heute Abend im Rückspiel Moritz Meyer wieder einsetzen können. Er fuhr in Hamburg verletzt vom Eis. „Auf eigenem Eis ist ein Sieg Pflicht“, sagt Trainer Martin Williams, der nach seiner Sperre wieder spielberechtigt ist.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen