Schnelle Entscheidung für Parkmobiliar

Sitzprobe auf Estivia: Thomas Koebke (li, FWE) und Olaf Schmidt (CDU).
Sitzprobe auf Estivia: Thomas Koebke (li, FWE) und Olaf Schmidt (CDU).

shz.de von
08. Januar 2015, 12:03 Uhr

So hitzig die anderen Debatten, so schnell einigten sich die Mitglieder des Bauausschusses für neue Bänke, Lampen und Mülleimer an der Stadtbucht und im Seepark. An der Stadtbucht sollen moderne Stelen (pro Stück rund 2200 Euro) als Lichtquelle aufgestellt werden – laut Din-Norm alle 20 Meter, doch das ist noch strittig. Um Kosten zu sparen, entschieden sich die Politiker im Falle des Seeparks für Modelle, die es bereits in Eutin gibt. Setzen können sich die Besucher in der Stadtbucht künftig auf acht moderne Bänke („Campus“, Stück für rund 600 Euro) setzen. Das gemütlicher anmutende Modell„Estivia“ (1330 Euro) soll es zwölf Mal im Seepark geben. Der neue Mülleimer wurde passend zur modernen Stele gewählt und heißt „Frog XL“. Das große Fassungsvermögen erlaube laut Baubetriebshofmitarbeitern eine zweitägige Leerung, was ebenfalls Kosten sparen soll.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen