Schneetreiben macht Autofahrt zum Geduldsspiel

p8110024

shz.de von
29. Januar 2015, 18:03 Uhr

Das Schneetreiben gestern Morgen sorgte auch in Kiel für Verkehrsbehinderungen. Einige Busse rutschten und stellten sich quer. Pendler mussten Geduld haben. Auf der A 210 Richtung Kiel und auf den Bundesstraße stauten sich die Autos kilometerlang. Am Vormittag zählte die Polizei 15 Unfälle – reine Blechschäden. Gegen 4 Uhr hatten 20 Großfahrzeuge des städtischen Winterdienstes mit dem Streudienst auf den großen Straßen begonnen. Von 6 Uhr an waren zudem alle 150 Mitarbeiter der Straßenreinigung mit 50 kleineren Fahrzeugen auf Rad- und Gehwegen im Einsatz gegen den Schnee.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen