zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. Oktober 2017 | 18:52 Uhr

Schluss-Spurt zum sicheren Sieg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 23.Sep.2014 | 12:50 Uhr

Erstmalig mit gelernter Torhüterin und breit besetzter Bank trafen die Landesligafrauen der HSG Holsteinische Schweiz in ihrem zweiten Heimspiel auf den ATSV Stockelsdorf II. Hochmotiviert begab man sich auf das Spielfeld, und das Konzept ging auf. Die HSG setzte sich mit 24:15 durch.

Mit ihrer konsequenten offensiven Deckungsarbeit tat sich der ATSV schwer und so gelang es der HSG, sich bei einem Stand von 7:4 zum ersten Mal mit drei Treffern abzusetzen. Doch diese Führung konnte die HSG nicht ausbauen. Aufgrund kleiner Unaufmerksamkeiten ging es bei einem Stand von 10:8 in die Pause.

Die ersten Minuten der zweiten Hälfte gestalteten sich wie erhofft. Tor für Tor konnten sich die HSG-Frauen absetzen. Anschließend zeigte sich jedoch eine leichte Schwächephase, in der gerade Unruhe und überhastete Abschlüsse zur Folge hatten, dass die Frauen des ATSV noch einmal auf drei Tore herankamen. Einschüchtern ließ sich jedoch niemand. Getragen vom Teamgeist und Ehrgeiz jeder einzelnen Spielerin konnten sie gerade in den letzten 20 Minuten zeigen was in ihnen steckt: Mit fünf Treffern in Folge ohne Gegentor zogen sie davon. Beste Werferinnen der HSG waren Anika Hänisch (6/3), Anika Ochs (4), Yvonne Hänisch (3) und Kim Zühlke (3).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen