Mittel für Denkmalsanierung : Schluss mit "Salami-Taktik": Ingo Gädechens (CDU) will Bundesförderung für Eutiner Schloss auf neue Grundlage stellen

Avatar_shz von 30. April 2020, 12:21 Uhr

shz+ Logo
Am Eutiner Schloss gibt es viel zu sanieren. Die Überlegungen im Haushaltsausschuss versprechen, dass Mittel dafür künftig verlässlicher fließen.

Am Eutiner Schloss gibt es viel zu sanieren. Die Überlegungen im Haushaltsausschuss versprechen, dass Mittel dafür künftig verlässlicher fließen.

Der Bundestagsabgeordnete weckt bei Schloss-Chefin Brigitta Herrmann große Hoffnung auf mehr Planungssicherheit.

Eutin | Schloss-Chefin Brigitta Herrmann reagierte mit großem Optimismus: „Das macht mir sehr viel Mut“, erwiderte sie auf die Überlegungen, die Ostholsteins CDU-Bundestagsabgeordneter Ingo Gädechens zuvor zur künftigen Förderung der Schloss-Sanierung aus Bunde...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen