zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. Oktober 2017 | 06:59 Uhr

Schiedsrichter werben um Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 17.Aug.2015 | 11:13 Uhr

Schiedsrichtermangel im Fußball ist für viele, besonders aber in Ostholstein, immer ein Thema. Die Konsequenzen für die Mannschaften und damit auch für die Spieler und Spielerinnen seien gewaltig. Bis zu neun Minuspunkte müssen einige Teams in Schleswig-Holstein in der Saison 2015/16 aufholen. Zudem reißen Geldstrafen Löcher in die Vereinskassen.

Der Kreisschiedsrichterausschuss Ostholstein hat beim Eröffnungsspiel der Schleswig-Holstein-Liga mit einem Info-Stand Eigenwerbung betrieben. Während des Spiels wurden Flyer mit einer Regelfrage und einem damit verbundenem Gewinnspiel verteilt. Dennoch seien nur wenige der knapp 1700 Zuschauer an den Stand
gekommen, haben die Schiedsrichter festgestellt.

In Schleswig-Holstein werden dringend Schiedsrichter gebraucht. „Betroffen sind bei uns beispielsweise allein 17 Vereine, die dementsprechend mit Strafen belegt wurden“, sagt Marc Quednau, Schiedsrichterobmann in Ostholstein. Sanktionen könnten aber nicht der richtige Weg sein. Die Vereine erhoffen sich, Unterstützung vom Verband zu bekommen. Doch wie soll diese aussehen?

Ein Beispiel für eine erfolgreiche Schiedrichterlaufbahn ist Susann Kunkel, die das Eröffnungsspiel leitete, das Eutin 08 beim Oldenburger SV mit 2:0(0:0) Toren gewann. Die Stormarnerin ist im Frauenbereich in die Bundesliga aufgestiegen und pfeift zudem ab kommender Saison in der Regionalliga Nord der Männer. „Die Tätigkeit als Schiedsrichter gilt nicht nur als charakter- und persönlichkeitsbildend, sondern stärkt auch die Teamfähigkeit und Stressbeständigkeit. Eigenschaften, die es wert sind, dieses spannende Hobby einmal näher kennenzulernen“, meint Quednau. Anfang jeden Jahres wird im Kreis Ostholstein ein Anwärterlehrgang angeboten, der über zwei Wochenenden mit Erwerb des Schiedsrichterscheins geht. Nähere Informationen gibt es unter www.schieds richter-ostholstein.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen