Eutin : Schiedsamt ist neu zu besetzen

Bevor sich ein Gericht mit Nachbarschaftsstreit oder persönlich beleidigenden Auseinandersetzungen beschäftigen muss, soll auf lokaler Ebene eine Schlichtung versucht werden.

Avatar_shz von
14. Oktober 2011, 11:57 Uhr

eutin | Diese Aufgabe haben ehrenamtlich besetzte Schiedsämter - und dafür werden jetzt in Eutin Kandidaten gesucht.

Interessenten können sich bis zum 11. November im Rathaus beim Fachdienst Bürgerservice (Ansprechpartnerin Julia Lunau, Tel. 04521/793-201) melden. Sie sollen mindestens 30 Jahre alt sein, in Eutin leben und, so der gesetzliche Anspruch, "nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sein". Die Amtszeit beträgt fünf Jahre, die Wahl der Schiedsleute obliegt der Stadtvertretung.

Die Amtszeiten des bisherigen Schiedsmannes für Eutin, Klaus-Jochen Hinrichsen, und seiner Stellvertreterin Gudrun Orlick laufen im Dezember aus. Während Hinrichsen nicht für eine weitere Periode antreten will, hat Gudrun Orlick Interesse bekundet, künftig als Schiedsfrau zu fungieren. Die SPD-Fraktion hat ihrer Stadtvertreterin bereits Unterstützung bei der Kandidatur zugesagt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen