Schafskadaver am Straßenrand

von
17. Februar 2015, 17:55 Uhr

Einen grausigen Fund machte vergangene Woche ein Zeuge an der K  56 zwischen Siggen und Süssau: drei Müllsäcke, in denen jeweils ein Schafskadaver ohne Kopf und Gliedmaßen lag. Die Polizei ist sicher, dass es sich um Tiere handelt, die von einer Weide nahe Grube gestohlen worden waren. Zwischen Mittwoch, 11. Februar, 16 Uhr und Donnerstagmorgen (12. Februar) waren drei sogenannte gotländische Pelzschafe von einer 1200 Quadratmeter großen Weide gestohlen worden. Die Koppel liegt zwischen dem Oldenburger Graben und dem Flugplatz linksseitig der Bundesstraße 501 (Richtung Norden). Die Tiere hatten einen Wert von rund 1000 Euro. Die Ermittler suchen nun Zeugen. Es wird vermutet, dass die zahmen Tiere mit einem Fahrzeug transportiert wurden. Wer Hinweise zum Diebstahl der Schafe machen kann oder Personen gesehen hat, die Müllsäcke mit den Tierkadavern am Fahrbahnrand abgelegt haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04362/ 50370 bei der Polizei in Heiligenhafen zu melden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen