Bosau : Schafe hatten sich in Pastoratsgarten „verlaufen“

23-24686863_23-56998053_1386856218.JPG von 12. November 2018, 12:28 Uhr

shz+ Logo
Schafe hatten sich vom Bischofswarde in den Pastoratsgarten aufgemacht.
Schafe hatten sich vom Bischofswarde in den Pastoratsgarten aufgemacht.

Der ungewöhnlich niedrige Wasserstand im Großen Plöner See machte es möglich.

Nach dem Gottesdienst zur Gemeindeversammlung bot sich am Sonntag den Gästen der Kirchengemeinde Bosau ein ungewöhnlicher Anblick. Die auf dem Bischofswarder für eine Saison weidende Schafherde der Rasse „Coburger Fuchsschafe“ weideten im Pastoratsgarten. Der ungewöhnlich niedrige Wasserstandes des Großen Plöner Sees hatte ihnen den Weg über die nun ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen