A1 Zwischen Neustadt-Mitte und Eutin : Sattelzug platzt Reifen - Fahrer wird schwer verletzt

Der Lkw durchbrach die Mittelleitplanke und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Die Autobahn war voll gesperrt.

Avatar_shz von
27. Juni 2016, 20:27 Uhr

Neustadt in Holstein | Der Fahrer eines Sattelzugs hat am Montagnachmittag auf der A1 zwischen den Anschlussstellen Neustadt-Mitte und Eutin in Fahrtrichtung Süden wohl wegen eines geplatzten Reifens die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist in die Mittelleitplanke gefahren. Das teilte die Polizei mit. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Gegen 17.30 Uhr soll er mit dem Sattelzug die Anschlussstelle Neustadt-Mitte passiert haben, als offenbar ein Reifen platzte, hieß es von der Polizei. Der Fahrer verlor die Kontrolle über den Sattelzug und querte den linken Fahrstreifen, er durchbrach die Mittelleitplanke und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kam er im Graben zum Stehen.

Der Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Autobahnabschnitt war in beide Fahrtrichtungen für zwei Stunden voll gesperrt. Nach Aufhebung der Vollsperrung wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Richtung Norden blieb die Fahrbahn allerdings voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Die Sperrungen sollten den Abend über dauern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert