zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 01:12 Uhr

Sarauer verteilen in Ahrensbök Geschenke

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der TSV Sarau verteilte in der Fußball-Kreisliga gegen den MTV Ahrensbök eine Reihe von Geschenken und verlor am Ende mit 1:6(0:3) Toren. Dabei hatte die Partie für die Sarauer vielversprechend begonnen.

In der sechsten Minute setzte sich Tarek Hepp durch, bediente Malte Meyer, der mit seiner Direktabnahme das Tor nur knapp verfehlte. Sarau war auch in der Folgezeit die agilere Mannschaft. Nachdem Hepp im Ahrensböker Strafraum zu Fall kam (22.), forderten die Gastgeber Strafstoß, der ihnen aber verwehrt blieb. In der 33. Minute gab es Elfmeter auf der gegenüberliegenden Seite. Patrick Göhrmann nutzte die Chance zur Ahrensböker Führung. Sarau hatte durch Sebastian Lesch im Gegenzug eine gute Ausgleichschance (34.), der Ball prallte aus spitzem Winkel an die Latte. In der 41. Minute verteilte Jan-Hendrik Wohlert bei einem Klärungsversuch das erste Sarauer Geschenk. Cedric Wilken hielt den Fuß dazwischen und der Ball landete zum 2:0 im Tor. Kurz darauf konnte Wilken nach einem Sarauer Ballverlust im Mittelfeld ungehindert auf 3:0 erhöhen (43.).

Auf Vorarbeit von Lesch verkürzte Wohlert mit einem Flachschuss auf 1:3 (55.), doch die Sarauer Deckung lud Ahrensbök weiter zum Toreschießen ein. Christopher Willers (59.) und Göhrmann (61.) gelang ein Doppelschlag zum 5:1. Das 6:1 für die Gäste fiel durch ein Eigentor von Heiko Frenzel (70.). Trainer Jörg Barenscheer war enttäuscht: „Ich kann mir die Leistung nicht erklären. Wir haben uns etwas ganz anderes vorgenommen und auch gut begonnen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen