zur Navigation springen

Sarau setzt sich nach souveräner Vorstellung 4:0 durch

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2014 | 17:18 Uhr

Der TSV Sarau überzeugte in der Fußball-Kreisliga Ostholstein mit einer souveränen Leistung gegen die zweite Mannschaft des Oldenburger SV und gewann verdient mit 4:0(1:0) Toren. Sarau war vom Anpfiff weg sehr konzentriert.

So scheiterte Christoph Jürgens freistehend an Gästetorhüter Denis Crone (7.). Kurz darauf bediente Kevin Kindt Tim Pigorsch, der aus sieben Metern das 1:0 erzielte (10.). Sarau kam zu weiteren Möglichkeiten. Kindt (13., 32.)und Jürgens (23.) verzogen den Ball knapp, Sebastian Lesch schloss zu überhastet ab, so dass Crone parieren konnte (37.).

Nach Verletzungen von Hauke Molt und Tim Pigorsch musste der Sarauer Trainer Jörg Barenscheer zur zweiten Halbzeit umstellen: „Wir haben aktuell eine lange Liste von Ausfällen, konnten diese heute aber kompensieren. Wir haben vor allem in der Deckung sicher gestanden.“

Aus der stabilen Abwehr heraus ließen die Sarauer den Ball laufen. Sebastian Lesch erzielte nach schöner Ballstafette zwischen Mergim Rrahmoni und Kevin Kindt das 2:0 (52.). Ab der 63. Minute spielte Oldenburg nach Gelb-Roter Karte gegen Kevin Baehr in Unterzahl. Der überragende Kindt, der zuvor mit zwei weiteren Distanzschüssen gescheitert war, erhöhte auf 3:0 (73.).

Sebastian Lesch gelang in der Schlussphase auf Vorarbeit von Kevin Kindt das 4:0 (84.). Von der Oldenburger Reserve kam offensiv nur wenig, die beste Möglichkeit vergab Mario Markmann, der mit einem Kopfball aber nur die Latte des Sarauer Tores traf (87.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen