zur Navigation springen

Sarah Jacobsen ist an allen drei Bösdorfer Toren beteiligt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Meine Mannschaft hat sich nach der Heimniederlage zum Saisonauftakt eindrucksvoll zurückgemeldet.“ Der Bösdorfer Trainer Stephan Mohr war mit der disziplinierten Leistung seines Teams beim 3:0(2:0)-Sieg in der Schleswig-Holstein-Liga bei der SG Rönnau/Daldorf rundum zufrieden.

Die Bösdorferinnen störten den Spielaufbau der Gastgeberinnen früh. Die schnellen Gegenstöße sorgten auf der anderen Seite für deutlich mehr Gefahr. In der zehnten Minuter verpasste Jessica Kocks die erste Fortuna-Chance. Sarah Jacobsen machte es in der 22. Minute besser, als sie drei Rönnauerinnen stehen ließ, Torhüterin Britta Horns ausspielte und zum 1:0 für die Fortuna einschob. Nur sechs Minuten später sorgte erneut Jacobsen für den 2:0-Pausenstand. Sie nahm ein verunglücktes Abspiel der Torhüterin auf und verwandelte aus 20 Metern sicher. Nach der Pause scheiterte Kirsten von Rothkirch und Panthen gleich dreimal an der Keeperin. Die einzige Tormöglichkeit der SG Rönnau/Daldorf vereitelte die Bösdorfer Torhüterin Jessica Wann nach gut einer Stunde.

Sarah Jacobsen krönte ihre starke Partie mit einem Zuspiel auf Lina Beuck, die in der 78. Minute mit einem Heber ins lange Eck zum 3:0 für die Entscheidung sorgte.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen