Sanierung der Schwimmhalle voll im Zeitplan

schwimmhalle-4sp

shz.de von
14. Dezember 2013, 00:34 Uhr

Ein ungewohntes Bild gibt derzeit die Schwimmhalle des Landessportverbands (LSV) in der Eutiner Straße ab. Bis Mitte Februar lässt der LSV die Halle für rund 500 000 Euro sanieren, um die Substanz zu erhalten und sie attraktiver zu machen. Der erste Teil der Arbeiten – die Rohbauarbeiten am Beckenkopf – stehen kurz vor dem Abschluss, meldete LSV-Geschäftsführer Harald Kitzel gestern.

Nach erfolgter Verschalung seien schubkarrenweise die neuen Überlaufrinnen mit Beton verfüllt worden. Im Januar stünden Fliesenarbeiten an, gleichzeitig würden neue Fenster und Sitzbänke eingebaut. Den Abschluss bilde eine Erneuerung der Beleuchtungsanlage mittels moderner LED-Technik. „Dank einheimischer, bekannter Firmen, verlaufen bisher alle Arbeiten im Zeitplan“, freut sich Kitzel. Läuft alles weiter wie am Schnürchen, können die Nutzer ab Mitte Februar wieder ins Schwimmbecken steigen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen