zur Navigation springen

Sana will DRK-Krankenhaus Middelburg übernehmen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2016 | 14:58 Uhr

Der DRK-Landesverband verhandelt mit der Sana-Kliniken AG über einen Trägerwechsel beim DRK-Krankenhaus Middelburg. „Es ist unser Ziel, die hochwertige Versorgung auch für die Zukunft sicherzustellen und die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter langfristig zu erhalten“, erklärte DRK-Vorstand Ralph Schmieder. Sana sei ein Partner, der dies nachhaltig gewährleisten könne. Die Verhandlungspartner streben laut DRK eine Übernahme der Fachklinik für Neurologie und Geriatrie und des dazugehörigen Fachpflegeheims zum Jahresende an.

„Wir nehmen das DRK-Krankenhaus in Middelburg als ein Haus mit hervorragender Qualität in der Versorgung der Patienten wahr und sind davon überzeugt, dass wir es erfolgreich weiterentwickeln können“, sagte Sana-Regionalgeschäftsführer Klaus Abel und betont: „Wir stehen für einen offenen und fairen Umgang mit unseren Mitarbeitern und Kooperationspartnern.“

Die beabsichtigte Übernahme kommt nicht ganz überraschend. Bereits im Frühjahr 2015 hatte Sana die Organisation des Geschäftsbetriebs der Klinik übernommen. Damals war das DRK auf der Suche nach einem Ersatz für seinen erkrankten Einrichtungsleiter. Die Leitung der Klinik übernahm Dr. Barbara Kempe, die seit 2002 in verschiedenen Positionen im Sana-Konzern tätig ist.

Das DRK-Krankenhaus Middelburg ist eine Spezialklinik mit den Fachrichtungen Geriatrie und Neurologie. Angeschlossen ist ein neurologisches Fachpflegeheim mit 40 Betten. Für die geriatrische Komplexbehandlung stehen 67 Betten bereit. Hinzu kommen 18 Plätze in der geriatrischen Tagesklinik und eine ambulante geriatrische Versorgung. Die Abteilung für Neurologie ist mit 33 Betten für die Frührehabilitation und 40 Betten für die weiterführende Rehabilitation ausgestattet.

Die Sana-Kliniken AG ist mit 48 Krankenhäusern sowie acht Alten- und Pflegeheimen die drittgrößte private Klinikgruppe in Deutschland. Mit 29 privaten Krankenversicherungen als Aktionären stellt Sana eine Besonderheit im Klinikmarkt dar. 2015 beschäftigte die Klinikgruppe 28  555 Mitarbeiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen