Saisonstart mit einem Sieg

Die Eicheder Torfrau Marie Koch (links) packt sicher zu, BSG-Angreiferin Franziska Kröger hat keine Chance, an den Ball zu kommen.
1 von 3
Die Eicheder Torfrau Marie Koch (links) packt sicher zu, BSG-Angreiferin Franziska Kröger hat keine Chance, an den Ball zu kommen.

Fußballerinnen der BSG Eutin setzen sich als Aufsteiger in der Verbandsliga 1:0(1:0) gegen Eichede durch

shz.de von
31. August 2015, 14:30 Uhr

Die Fußballerinnen der BSG Eutin sind gut in der Verbandsliga Süd angekommen. Die Eutinerinnen gewannen ihr erstes Saisonspiel 1:0(1:0) gegen den SV Eichede. Bis auf wenige Ausfälle stand der komplette Kader Trainer Sören Hüttmann zur Verfügung.

Zu Beginn der Partie wirkten die Gastgeberinnen entsprechend nervös in der neuen Liga. So wurden Luftlöcher geschlagen und die Fehlpassquote war sehr hoch. Auch bei der Ballannahme haperte es zunächst. Die BSG kämpfte sich in die Begegnung und schöpfte so offenbar auch die nötige Sicherheit. Die Gäste besaßen mehr Spielanteile. Viele Szenen spielten sich im Mittelfeld ab. In der 22. Minute fiel bereits die Entscheidung. Denise Ramin leitete einen weiten Abstoß auf Tabea Drumm weiter, die frei auf die Eicheder Keeperin zulief und zum 1:0 abschloss. Bis zur Pause plätscherte das Spiel zumeist im Mittelfeld vor sich hin, ohne dass ein Team eine zwingende Torchance erarbeitete.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste den Druck. Die BSG wirkte aber gefestigter und spielte auf Konter, die jedoch nicht zu einem zweiten Tor genutzt wurden. „Es war eine überragende kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft. Jetzt freuen wir uns auf das nächste Spiel gegen den Titelfavoriten aus Siems. Kampflos werden wir die Punkte nicht hergeben“, sagte BSG-Trainer Sören Hüttmann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen