Saisonstart auf dem Wasser – mit Liebe zum Detail

Der Entspannung wegen machen Werner und Angelika seit ihrem Renteneintritt mit.
1 von 2
Der Entspannung wegen machen Werner und Angelika seit ihrem Renteneintritt mit.

shz.de von
16. April 2018, 00:59 Uhr

Deutlich mehr Glück als die Ruderer hatten die Modellbauer gestern bei ihrer Saisoneröffnung an der Stadtbucht, denn sie fand vor dem andauernden Regen statt.

Pünktlich um 10 Uhr trafen sich mehr als ein Dutzend Mitglieder und ließen ihre selbstgebauten Motor- oder Segelboote zu Wasser. „Das ist herrlich entspannend“, erklärte Werner Lübow, dessen Frau das einzige weibliche Mitglied in dem gut 40 Mann starken Verein ist. „Wir sind immer an der Stadtbucht vorbeispaziert und haben zugeschaut. Irgendwann sagte mein Mann, ‚wenn wir Rentner sind, möcht’ ich das auch machen‘“, erinnert sich Angelika Lübow – und sie fand es so schön, dass sie mitmachte. Christian Sütel (66), Vorsitzende der Modellbauer, begann vor 50 Jahren als Jugendlicher: „Vom ersten Geld vom Zeitungsaustragen habe ich mir einen Bausatz gekauft und mit meinem Nachbarn (er zeigt auf den Mann im Stuhl neben sich) zusammengebastelt. Das hat uns so gut gefallen, dass wir dabei geblieben sind.“ Ob Bausatz oder selber tüfteln, die Liebe zum Detail ist bei vielen erkennbar. Wenn das Wetter gut ist, kommen sie künftig samstags ab 14 Uhr an die Stadtbucht. Wer die Modellbauer an Land erleben will, kann das beim Autofrühling am 6. Mai bei Lacktechnik 2000: „Da zeigen wir in der Halle unsere Fahrzeuge und Maschinen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen