Saggau wechselt nach Hamburg

shz.de von
03. August 2018, 23:30 Uhr


Das Eishockey in Timmendorfer Strand verliert eine seiner Gallionsfiguren. Nach, mit einer Unterbrechung, insgesamt 13 Spielzeiten und 431 Spielen für den EHCT verlässt Patrick Saggau die Timmendorfer und läuft künftig für den Oberligisten Hamburg Crocodiles auf.
Als Grund gibt der bisherige Mannschaftskapitän an, lieber weiter in der Oberliga, statt in der Regionalliga spielen zu wollen. Die Timmendorfer haben aus wirtschaftlichen Gründen für die Saison 2018/19 nur für die Regionalliga gemeldet, nachdem der Club in der abgelaufenen Serie ein beträchtliches Defizit verkraften musste. „Da mein Lebensmittelpunkt in Hamburg ist und ich gerade mal fünf Autominuten von der Farmsener Eishalle entfernt wohne, ist der Wechsel auch ein Stück mehr Lebensqualität“, sagt Saggau. Patrick Saggau wurde in Timmendorf ausgebildet, wo er auch die ersten Spielzeiten im Männerbereich absolvierte. Anschließend sammelte er bei den Eisbären Berlin, den Straubing Tigers, in Hannover, Essen und Weißwasser Erfahrungen in der ersten und zweiten Liga, bevor er 2009 nach Timmendorf zurückkehrte, wo er seine berufliche Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen