zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Dezember 2017 | 08:44 Uhr

Rückstand aufgeholt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Verbandsliga Südost: Sportvereinigung Pönitz punktet gegen Spitzenreiter Hagen Ahrensburg

Am Sonnabend zeigte die Sportvereinigung Pönitz in der Verbandsliga Süd-Ost eine starke kämpferische und moralische Leistung und trennte sich 3:3 (0:2)-Unentschieden gegen den Spitzenreiter SSC Hagen/Ahrensburg. Erwartungsgemäß hatten die Gäste mehr Ballbesitz, obwohl zunächst die Gastgeber zu den besseren Torchancen kamen, doch zweimal verpasste Philipp Hardt die Führung.

Ahrensburg nutzte die optischen Vorteile nicht. Eher überraschend fiel das 0:1 durch Niklas Danger nach einem Abwehrfehler (20.). Nach der Gästeführung kam der Bruch in das Pönitzer Spiel und Ahrensburg spulte clever die Zeit herunter. Der Ball rollte regelmäßig zwischen den beiden Ahrensburger Innenverteidigern hin und her. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Dennis Kubista mit einem der wenigen Vorstöße der Gäste das 2:0 (40.). Zur Halbzeitpause leuchtete der neuen, großen digitalen Anzeigetafel der Sportvereinigung ein aus Pönitzer Sicht unzufriedenstellendes 0:2 auf.

Trainer Helge Thomsen musste in der Kabine viel Aufbauarbeit leisten, doch er schien die richtigen Worte gefunden zu haben. Die Pönitzer schöpften Mut und setzten Ahrensburg unter Druck. Der eingewechselte Demis Durante sorgte für mehr Bewegung im Spielaufbau der Gastgeber. Philipp Hardt wurde am Ahrensburger Strafraum gefoult. Schiedsrichter Thies Plambeck zeigte auf den Elfmeterpunkt. Timo Kirstein verwandelte zum 1:2 (49.). Mit einem Volleyschuss glich Demis Durante zum 2:2 aus (57.). Die Vorlage kam von Marvin Berkele. In der 71. Minute erlitten die Gastgeber mit dem 2:3 durch Finn Rost einen erneuten Rückschlag. Doch die Mannschaft bewies Moral und steckte auch diesen Rückstand weg. Nur fünf Minuten später führte ein Handspiel im Ahrensburger Strafraum zum zweiten Elfmeter. Timo Kirstein war erneut sicher vom Punkt und glich zum 3:3 aus (76.).

„Wir sind mit dem Punkt gegen den Tabellenführer sehr zufrieden. Natürlich hatte Hagen Ahrensburg mehr vom Spiel, aber wir hatten auch sehr gute Chancen und haben die frühe Führung verpasst. Dass wir nach zwemaligem Rückstand nicht aufgegeben haben, zeigt die gute Einstellung der Mannschaft“, lobte Trainer Helge Thomsen seine Spieler nach dem Abpfiff.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen