zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. August 2017 | 11:28 Uhr

Round Table fördert die Handpuppenbühne

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Vorstand des Serviceclubs Round Table (RT) Eutin-Malente hat eine Serie von Scheckübergaben für Kinder- und Jugendprojekte fortgesetzt: Nach der Eutiner THW-Jugend (wir berichteten) nahm diese Woche in Fassensdorf Edwin Schultz von der Feuerwehr-Handpuppenbühne 500 Euro in Empfang. Die seit 15 Jahren über die Landesgrenzen hinaus, rein ehrenamtlich agierende Puppenbühne hat sich eine spielerische Brandschutzerziehung vor allem für Kinder im Vorschulalter und für Grundschüler auf die Fahne geschrieben. Sie ist eine von insgesamt 20 Projekten, die Round Table mit jeweils 500 Euro unterstützen will.

Insgesamt seien bei mehr als 800 Auftritten über 20  000 Kinder erreicht worden, berichtete Schultz den Round-Tablern. Die Stücke würden von den Spielern selbst entwickelt, von professionellen Regisseuren betreut, von Brandschutzerziehern bearbeitet und schließlich vor der ersten Aufführung durch einen Pädagogen „abgesegnet“.

Die Vorführungen mit den vertrauten Hauptdarstellern Kasper, Seppel und Co. nehme Kindern in brisanten Situationen die Angst. Und sie lernten, wie man einen Notruf unter der Telefonnummer 112 absetzt.

„Unser Tisch war sehr begeistert, mit welchem ständigen Engagement Herr Schultz sich für dieses Projekt einsetzt. Durch eingebrachte Effekte, wie beispielsweise eine Beschallungsanlage, Nebelmaschine und Blaulicht, wirken diese Vorstellungen authentisch und realitätsnah,“ schilderte RT-Präsident Stefan Dose. Die 500 Euro werden, wie es in Fassensdorf hieß, hauptsächlichen in den Bau einer neuen Handpuppenbühne fließen.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Jul.2017 | 11:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen