zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. Oktober 2017 | 23:16 Uhr

Rostocker zum Toreschießen eingeladen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In der Eishockey-Oberliga kehrte der EHC Timmendorf mit einer deutlichen 4:8(2:2, 1:3, 1:3)-Niederlage von Rostocker EC zurück. „Wir haben sechs Gegentore selbst verschuldet“, haderte Trainer Henry Thom.

Die „Beach Boys“ begannen stark und lagen nach Toren von Christian Herrmann und Moritz Meyer nach acht Minuten mit 2:0 in Führung. Die Piranhas glichen jedoch noch im ersten Drittel zum 2:2 aus. Die Führung der Gastgeber konnte Patrick Saggau in der 34. Minute mit einem Unterzahltor zwar ausgleichen, doch Rostock antwortete mit einem Doppelschlag zum 5:3 nach zwei Dritteln. Im Schlussabschnitt zogen die Rostocker auf 8:3 davon, ehe Michael Chvostek in der 57. Minute mit dem vierten Timmendorfer Treffer Ergebniskosmetik gelang.

„Rostock hat unsere Fehler eiskalt genutzt. Wir waren im eigenen Drittel nicht konsequent genug und haben die Scheibe nicht einfach rausgespielt. Schade, dass wir unsere Leistung nicht in zwei Spielen an einem Wochenende auf das Eis bringen“, sagte Trainer Henry Thom.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen