Rosenstadt-Kids mit viel Spaß beim Beachhandballturnier für Minis

Am Strand von Fehmarn spielten die Minis ein Beachhandball-Turnier.
Am Strand von Fehmarn spielten die Minis ein Beachhandball-Turnier.

von
02. Juli 2015, 11:18 Uhr

Ein Beachhandballturnier für die Jüngsten organisierten die Jugendausschüsse des Handballverbandes Schleswig-Holstein (HVSH) und des Kreishandballverbandes Ostholstein (KHV) gemeinsam auf Fehmarn. Die Mini-Teams des ATSV Stockelsdorf, des SV Fehmarn, der Rosenstadt Kids aus Eutin und des TSV Pansdorf spielten Handball im Sand, daneben bewiesen sie Geschicklichkeit bei einem Wassertransport mit Schwämmen und im Sandburgenbau. Die Eltern waren bei einer Transportstaffel gefordert. Bei der Siegerehrung gab es für alle Kinder Medaillen und Urkunden.

„Mit diesem Turnier betraten wir Neuland und wollten schauen, ob Beachhandball auch für die Jüngsten Sinn macht. Natürlich haben wir mit vereinfachten Regeln gespielt, aber die Kinder haben sich schnell in die dennoch ungewohnten Bedingungen eingefunden und ihre Sache sehr gut gemacht. Alles in allem war diese Veranstaltung für alle Beteiligten ein Riesenspaß“, sagte die Vizepräsidentin Jugend im HVSH, Petra Stock. Sie lobte zudem den Einsatz ihres Teams: Beisitzerin Jana Borchers, die Jugendsprecherinnen Maite Giese, Charline Viertmann und Sarah Borchers sowie Birgit Mierendorff, Referentin für Kinder-und Schulhandball. Die Mädchenwartin des KHV, Petra Frecke, hatte die Organisation vor Ort übernommen war Schiri beim Turnier.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen