Roboter-Einsatz in der Tiefgarage der Sparkasse

sparkasse-robot

von
18. März 2015, 18:52 Uhr

Ein urtümliches Gerät „regierte“ in den vergangenen Wochen in der Tiefgarage der Sparkasse Holstein in Eutin: Ein Roboter wurde von Vorarbeiter Reimund Kaminski bei der Betonsanierung eingesetzt. Er sorgte mit enormem Wasserdruck dafür, dass schadhaftes Material ausgespült wurde – die Voraussetzung fürs Aufbringen einer neuen, besser abgedichteten Betonschicht. Für die Sparkasse ist das Ganze ein teures Unterfangen: Rund eine Million Euro kostet die Betonsanierung in ihrer Hauptstelle. Weitere neun Standorte weisen ähnliche Betonschäden auf. Seite 3

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen