Richtkrone über Kita-Anbau

Holger Möller (rechts) hielt den Richtspruch. Hilfreich zur Seite stand  ihm der Zimmerer-Lehrling Sandor René Arndt.
Holger Möller (rechts) hielt den Richtspruch. Hilfreich zur Seite stand ihm der Zimmerer-Lehrling Sandor René Arndt.

Wenn das Wetter mitspielt, hat die "Pusteblume" ab März neue Räume für 20 Kleinkinder unter drei Jahren

Avatar_shz von
29. Oktober 2011, 07:08 Uhr

Der Erweiterungsbau für die neue Kinderkrippe beim evangelischen Kindergarten "Pusteblume" kommt flott voran. Gut fünf Wochen nach der Grundsteinlegung wurde gestern Richtfest gefeiert. Wenn das Wetter mitspielt, soll am 1. März 2012 der 240 Quadratmeter große Bau fertig gestellt sein. Der Einzug in die neuen Räume und eine Einweihungsfeier sind für die zweite Aprilhälfte geplant.

"Wer will fleißige Handwerker sehn", sangen die Drei- bis Sechsjährigen der Hummel- und Froschgruppen beim Richtfest des Krippenanbaus. Die Kleinen erlebten in den vergangenen fünf Wochen seit der Grundsteinlegung den Fleiß der Handwerker und den zügigen Baufortschritt hautnah.

Zum zweiten Mal erklomm Holger Möller von der Ma lenter Zimmerei und Dachdeckerei Armin Ehrich bei der "Pusteblume" das Gebälk. In seinem selbstgetexteten Richtspruch erinnerte der Zimmerermeister an den ersten Anbau vor rund 20 Jahren, bei dem er erstmals dem Gebäude Glück und Segen wünschte.

"Es war eine gute Idee von der Gemeinde und der Kirche, in die Jüngsten zu investieren", betonte Propst Matthias Wiechmann. Auf diese Weise werde schon für die Kleinsten ein gemeindliches Zuhause geschaffen. "Die Bauzeitplanung endet am 1. März 2012. Ob der Bau pünktlich fertig wird, entscheidet das Wetter", sagte Pastor Torsten Becker. Der Vorsitzende des Kirchenvorstandes dankte allen Beteiligten für ihre bisherige Arbeit und lud zu einem zünftigen Richtfest-Essen ein.

Der 240 Quadratmeter große Anbau wird mit jeweils zwei Gruppen-, Therapie- und Schlafräumen sowie einem Sanitärbereich mit Wickelplätzen und einer Küche ausgestattet sein. Vier neue Mitarbeiter werden ab April 20 Kinder unter drei Jahren betreuen. Die Liste der Anmeldungen ist schon jetzt länger als die Zahl der Plätze.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen