Richtkrone über dem Aldi-Markt: Fertigstellung im Oktober anvisiert

Vor strahlend blauem Himmel schwebte gestern die Richtkrone auf der Aldi-Baustelle.
1 von 2
Vor strahlend blauem Himmel schwebte gestern die Richtkrone auf der Aldi-Baustelle.

von
16. August 2016, 14:14 Uhr

Richtfest wurde gstern Mittag für den Aldi-Markt in der Lütjenburger Straße gefeiert. Neben Felix Gödecke und Olaf Stritzke von der Immobilienverwaltung des Unternehmens gehörten Bürgermeister Jens Paustian und der Vorsitzende des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bernd Möller, zu den Feiergästen.

Felix Gödecke ist davon überzeugt, dass der neue Aldi-Markt „Mitte oder Ende Oktober“ fertiggestellt sein wird. Mit einer Gesamtfläche von 1200 Quadratmetern, wird der neue Markt um gut 400 Quadratmeter größer als das aus dem Jahr 1989 stammende und im Januar abgerissene Gebäude. Es war zwar noch nicht alt, die mangelnde Größe schien jedoch zu einem Problem zu werden. Moderne Architektur und neueste Energiestandards werden den zukünftigen Aldi-Markt kennzeichnen, beteuert Gödecke. Auf dem Dach werde bald eine Solaranlage sein, und die Abwärme der Kühlanlagen werde ebenfalls genutzt.

Der neue Markt werde von der Standardarchitektur abweichen, sagte Gödecke weiter, das Gebäude werde einen deutlich zeitgemäßeren Eindruck machen. So werde eine große Glasfassade am Eingang mehr Tageslicht in das Gebäude lassen. „Hell und freundlich“ werde der Markt auf die Kunden wirken, versicherte Gödecke.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen