Reserve aus Göhl war völlig chancenlos

shz.de von
21. September 2015, 12:39 Uhr

Der Griebeler SV
gewann in der C-Klasse mit 17:0(17:0) gegen die Reserve des SV Göhl II. Die Gäste traten mit nur sieben Spielern an, die sich wacker der Mannschaft des Gastgebers stellten, aber völlig chancenlos waren.

Jan-Patrick Möller schoss fünf Tore (4., 16., 17., 27., 42.), Mark Lühr traf sechsmal (14., 20., 23., 29., 37., 37.). Daniel Siemers war dreimal erfolgreich (19., 18., 41.) Marvin Meyer erzielte zwei Tore ( 30., 32.). Einmal traf Daniel Viergutz (21.). Nachdem sich ein Göhler Spieler verletzte, brach der Schiedsrichter in der 46. Minute die Partie ab. „Leider war das nicht mehr als eine Trainingseinheit. Immerhin haben sich die Göhler umgezogen, wenn auch wohl die Abwendung eines Strafgeldes im Vordergrund stand“, lautete das Fazit des Griebeler Trainers Dirk Lange.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen