zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. Oktober 2017 | 14:07 Uhr

Reitturnier mit Teilnehmerrekord

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Herbstturnier des Ostholsteinischen Reitervereins Malente-Eutin an der B 76 mit 920 Pferden und 1790 Nennungen in 42 Prüfungen

shz.de von
erstellt am 08.Sep.2015 | 16:25 Uhr

Der Ostholsteinische Reiterverein (ORV) Malente-Eutin bewältigte am Wochenende ein Mammutprogramm. Mit rund 920 Pferden und 1790 Nennungen für 42 Prüfungen gab es beim zweiten ORV-Turnier in diesem Jahr eine Verdoppelung der Nennungen und eine überdurchschnittlich hohe Starterquote. Vor allem am Sonnabend traten nahezu alle Reiter in den Dressur- und Springprüfungen an, so dass es auf einzelnen Plätzen zum Zeitverzug kam.

Das Herbstturnier sei für den Nachwuchs im Reitsport ins Leben gerufen worden, sagte der 2. ORV-Vorsitzende Florian Auer. Entsprechend hatte der ORV allein 17 Prüfungen, Vorführ- und Pflegewettbewerb für Ponys, Reiterwettbewerbe und Prüfungen der Klasse E, für den jüngsten Reiternachwuchs ausgeschrieben, damit dieser erste Turniererfahrungen sammeln konnte. Darunter auch einige ORV-Talente.
Zu den erfolgreichen Nachwuchsreitern gehören Carolina Soraya Rosa Keller, die im Reiterwettbewerb (Jahrgang 2005 und jünger) mit „Wirbelwind“ den ersten Platz belegte. Frida Schwartau wurde in dieser Prüfung mit „Avantgarde“ Dritte vor Charlotte Westphal auf „Gismo“.

Die erfahrenen Reiter stellten vor allem ihre Nachwuchspferde vor. Beim abschließenden M*-Springen gingen insgesamt 63 Reiter an den Start. Den Stechparcours in der ersten Abteilung gewann Timo Schramm von der Trainingsgemeinschaft Stall Birkenhof Preetz mit „Qsieben H“ mit dem besten Ergebnis von null Fehlern und 42,45 Sekunden. Im zweiten Stechen waren die Frauen unter sich. Mit großem Vorsprung siegte hier Finja Bliesemann (Fehmarnscher Ringreiterverein) mit ihrem Pferd „Drecoll“ nach einem Null-Fehlerritt in 42,75 Sekunden.

Ebenso viele Teilnehmer stellten sich in der Dressurreiterprüfung der Klasse M* dem Richterurteil. Gewinnerin der ersten Abteilung
war Verena Schöne (Reitgemeinschaft Holsteinische Schweiz) auf „Rousseau“ und einer Wertnote von 7,4 vor den beiden Zweitplatzierten Dr. Alexia Scholtz mit „Kronprinz“ (RuFV Neuengörs) und Julia Mestern mit „Grand Prix IWEST“ (RV Schwartau) und der Wertnote 7,3. Die zweite Abteilung gewann Henriette Schwartau auf „Ruby Tuesday“ (7,3) vom ORV Malente-Eutin.

„2016 werden wir ein drittes Turnier im Mai veranstalten“, verkündete der ORV-Vorsitzende, Horst Richtarsky, denn landesweit gebe es immer weniger Turniere. „Es müssen auch die jungen und unerfahrenen Reiter eine Chance erhalten, Turniererfahrungen zu sammeln“, meinte Richtarsky. Ein entscheidender Vorteil seien die idealen Platzverhältnisse in Eutin, hinzu komme die große Zahl von Helfern, die den ORV unterstützten, sagte der Vereinsvorsitzende.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen