Jahresversammlung : Reiterverein setzt auf Ausbildung

Ehrung für die Juniorenmannschaft mit Reitlehrerin Stefanie Richtarsky (2. von links) für den zweiten Platz im Landeswettbewerb der Reitabteilungen 2010. Foto: Fotos: Emm
1 von 4
Ehrung für die Juniorenmannschaft mit Reitlehrerin Stefanie Richtarsky (2. von links) für den zweiten Platz im Landeswettbewerb der Reitabteilungen 2010. Foto: Fotos: Emm

Der ORV Malente-Eutin will Fortbildungslehrgänge günstiger als bisher anbieten und 16.800 Euro in den Turnierplatz an der B 76 stecken.

Avatar_shz von
02. Februar 2011, 10:21 Uhr

Neukirchen | Mit 403 Mitgliedern, davon 322 weiblichen, ist der Ostholsteinische Reiterverein (ORV) Malente-Eutin der Größte im Kreisreiterbund Ostholstein. Damit das so bleibt, will der Verein einiges tun. "Wir wollen mit einer verstärkten Ausbildung der Reiter weitere sportliche Erfolge und so neue Mitglieder an den Reiterverein führen", erklärte der dritte Vorsitzende, Rolf Röhling, der bei der Jahresversammlung im "Neukirchener Hof" ebenso wie Kassenwartin Susanne Hardorp im Amt bestätigt wurde.

Aus- und Fortbildungslehrgänge kann der Vorstand um den Vorsitzenden Horst Richtarsky künftig zu erheblich günstigeren Preisen anbieten. Möglich ist das durch das Preisgeld aus dem "Grünen Band" und Mitteln von der Sparkassenstiftung (wir berichteten). Dennoch billigten die Anwesenden einstimmig den Vorschlag, den Familien-Beitrag auf künftig 124 Euro als Basis für zwei Erwachsene zuzüglich der Verbandsabgabe in Höhe von acht Euro pro Kind zu erhöhen.

Mit Blick auf das 100-jährige Bestehen im Jahr 2013 will der Verein den Trainings- und Turnierplatz an der B 76 in Eutin weiter ausbauen. Zu den geplanten Investitionen in Höhe von rund 16 800 Euro zählen der Ausbau eines behördlich geforderten Küchenbereichs, die Sanierung des Richtturms und des Toilettenwagens, ein zusätzlicher Dressur-Abreiteplatz mit Sandboden für internationale Teilnehmer sowie eine Verbesserung des Drainagesystems des Springplatzes.

Eine besondere Ehrung wurde Karl-Heinz Steffen zuteil, der 15 Jahre lang mit großer Hingabe die Schleppjagd organisierte und diese Aufgabe ab diesem Jahr in jüngere Hände gibt. Sein Engagement würdigte der Vorstand, indem er Steffen zum Ehrenmitglied ernannte. Überwältigt von der Verleihung der Ehrennadel des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein durch Dr. Christiane Müller war auch Elfi-Jacqueline Meyer. "Jackie" ist seit 1996 Jugendwartin und stellte in 20 Jahren 40 Ponymannschaften auf dem Segeberger Landesturnier vor. Ihr Stall "Immental" in Fissau gilt als "Kinderstube" des Vereins. Für 40-jährige ORV-Zugehörigkeit wurde Burkhard Beck-Broichsitter mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

"Nur aus dem Breitensport kann eine sportliche Spitze entstehen", kommentierte Götz Haß, Vorsitzender des Kreissportverbandes, die Aktivitäten des ORV. "Was dieser Verein im Breitensport macht, kann ich täglich sehen", bestätigte Eutins Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz, der neben der Reitanlage von Jaqueline Meyer in Fissau wohnt. Malentes Bürgervorsteher Edwin Strehler dankte allen Aktiven für ihr Engagement rund um den Pferdesport.

Ehrungen für 1. bis 3. Platzierungen bei Kreis- und Landesmeisterschaften in Einzel- und Abteilungswettbewerben: Katharina Thomsen, Freya Petersen, Svenja Hansen, Catharina Klemkow, Anna Eppers, Lydia Juskowiak, Julia Manowski, Marie Kraack, Rike Ehlers, Marie Tietjen, Carolina Kühne, Stefanie Richtarsky, Hanna Heuser, Melanie Sieling, Malte Dohm, Celina Wohlert, Zita Paustian, Nicola Winkler, Frederike Rickert, Horst Richtarsky. Bronzene Ehrennadel für langjährige Mitglieder: Michael Aldendorf, Ann-Christin Arndt, Christine Auer, Florian Auer (alle 25 Jahre).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen