zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 20:31 Uhr

Regionalbahn im Stundentakt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 06.Nov.2014 | 15:50 Uhr

Eingeschränkt, aber nicht völlig abgeschnitten hat der Streik der Lokführer gestern die Zugverbindungen in Eutin (Foto). Statt im Halbstundentakt fuhren die Regionalbahnen seit dem frühen Morgen jeweils zur vollen Stunde in Richtung Kiel und Lübeck, und das fahrplangemäß und weitgehend pünktlich. „Das war beim letzten Streik auch schon so, wir hoffen, dass dies in den nächsten Tagen so bleibt“, hieß es im Kundencenter der Bahn.

Glücklich über den Anschluss in Eutin nach Kiel war Günter Warnecke: Da er nach einem dreitägigen Aufenthalt in der Schön-Klinik Neustadt keinen Anspruch auf eine Taxi-Beförderung zugestanden bekommen habe, sei er auf die Bahn für die Heimfahrt nach Husum angewiesen. „Ich habe es einfach probiert. Wenn ich jetzt bis Kiel komme, dann kann ich von dort mit der NOK-Bahn nach Hause fahren, die streiken ja nicht“, sagte der Rentner (76). Den Streik der Lokführer finde er unverhältnismäßig: „Es ist doch traurig, dass ein kleiner Trupp unserer Wirtschaft großen Schaden zufügen kann.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen