zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Dezember 2017 | 22:45 Uhr

Raum für Begegnung: Oster-Karree

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Baugenossenschaft Wankendorfer eröffnet neuen Nachbarschaftstreff in der Schillener Straße / Alle Plöner sind dort willkommen

von
erstellt am 30.Aug.2014 | 14:18 Uhr

Einst war es ein Schlecker-Markt. Seit Freitagmorgen sind die 190 Quadratmeter ein Raum zur Begegnung für alle Plöner in der Schillener Straße: 200 000 Euro hat die Baugenossenschaft Wankendorfer in den Umbau des ehemaligen Marktes gesteckt, der nun in Anlehnung an die Osterkirche und wegen seiner Form Oster-Karree heißt.

Die Wankendorfer biete mit diesem Treff nicht nur ihren Mitgliedern und Mietern, sondern allen Plönern die Möglichkeit zu gemeinsamen Aktivitäten, betonte der Vorstandsvorsitzende Helmut Knüpp zur Eröffnung. „Das Oster-Karree ist ein offener Ort, der den verschiedensten Gemeinschaftsaktionen in der Stadt Raum bietet: Ob private Initiative, Verein oder soziale Einrichtung, sie alle sind eingeladen, sich im Oster-Karree zu treffen und Veranstaltungen anzubieten.“ Natürlich werde auch die Wankendorfer den Nachbarschaftstreff nutzen.

Auf Anregung des Innenministeriums hatten Genossenschaft und Stadt gemeinsam ein Konzept entwickelt, bei dem auch Wünsche von Bürgern, Vereinen und sozialen Einrichtungen in Gesprächsrunden ermittelt wurden. Familienbildungsstätte, Sozialverband, Ambulante Hilfen, Seniorenbeirat sowie Bücher- und Briefmarkenfreunde gehören zu denen, die am ersten Monatsprogramm mitwirken.

Dieses Programm hängt an einer gelben Infosäule vorne links im Treff und ist auch vom Schaufenster aus gut zu sehen. Für die Leitung des Oster-Karrees wurde professionelle Unterstützung engagiert: Annette Schwiebert-Kucharczyk ist Pädagogin und Erzieherin, die Jan Wohlert, Leiter des Stadtbüros Plön, als neue Kollegin begrüßte.

„Wir haben die Räumlichkeiten für zehn Jahre angemietet“, sagte Helmut Knüpp. Auf fast 190 Quadratmetern kann getagt, gespielt, getanzt, gekocht und geklönt werden. Ein Bewegungsraum lädt ein zu Gymnastik, Yoga, Mutter- und-Kind-Turnen, Tanzen und Spielen, noch größer ist ein Raum entlang der Fensterfront zur Straße, der mit Tischen und Stühlen flexibel gestaltet werden kann, ob zum Plauschen oder zum Vortrag. Konferenztechnik mit Beamer, großer Leinwand, Musikanlage und W-Lan steht zur Verfügung.

Für Beratungsgespräche kann ein Büro genutzt werden. Eine Küche ist für die Bewirtung größerer Gesellschaften ebenso geeignet wir zur gemeinsamen Weihnachtsbäckerei mit Kindern. Ein Wickelraum ist da, eine überdachte Abstellmöglichkeit für Kinderwagen, Rollatoren und Rollstühle wird in Kürze vor dem Nachbarschaftstreff geschaffen. Kinder können mit großen Schaumstoffklötzen spielen.

„Man kann uns jederzeit besuchen“, betont Annette Schwiebert-Kucharczyk. „Wenn das große Geöffnet-Schild draußen steht, sind Gäste herzlich willkommen. Fragen Sie einfach, wenn Sie eine Idee für eine Nutzung des Treffs haben“, ermuntert die Leiterin des Oster-Karrees.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen