Rasen zu schlecht? HSV bricht Trainingslager ab

von
25. Juni 2018, 17:07 Uhr

Der HSV sorgt wieder einmal für einen Eklat: Der Zweitligist hat gestern sein Trainingslager in Glücksburg nach nur einem Tag abgebrochen – ein Alleingang von Trainer Christian Titz. Der Grund: Die Qualität des Trainingsplatzes auf dem Gelände der Marineschule Mürwik in Flensburg sei angeblich zu schlecht. Andere Offizielle vom HSV reagierten auf die Entscheidung des Trainers mit Kopfschütteln. Denn: Der Rasen sei in einem vernünftigem Zustand, wie neutrale Beobachter bestätigen. Sport

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen