Rainer Moritz liest aus seinem Roman

„Mutter kommt, wir halten durch“ heißt der Titel der Lesung mit Rainer Moritz.
„Mutter kommt, wir halten durch“ heißt der Titel der Lesung mit Rainer Moritz.

von
12. Januar 2015, 12:24 Uhr

„Robert ist zwar ein Hypochonder erster Klasse, aber eigentlich hat Carla es mit ihm ganz gut getroffen. Wäre da nicht seine Feigheit vor dem Feind, wie Carla die Nachsicht gegenüber seiner Mutter nennt. Als Schwiegermutter Annemarie in dasselbe Haus zieht, beginnt die aktive Witwe das schwäbische Dorf aufzumischen und lässt natürlich auch in Carlas und Roberts Leben keinen Stein auf dem anderen.“ Autor dieser Provinzposse ist Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses in Hamburg, sicherlich auch vielen Lesern und Zuhörern bekannt als ein Part des „Gemischten Doppel“ auf NDR Kultur, in dem er mit Annemarie Stoltenberg regelmäßig neue Bücher empfiehlt.

Sein neuestes Buch „Mutter kommt, wir halten durch“ stellt er am Donnerstag, 22. Januar, um 19.30 Uhr in der Buchhandlung Hoffmann vor.

Der Literaturwissenschaftler Moritz hat Bücher wie Helene Hanffs „84 Charing Cross Road“ für den deutschen Markt entdeckt und übersetzt, er hat eine Biographie über Richard Yates geschrieben oder in einem Bildband die schönsten Buchhandlungen Europas vorgestellt. Aber Rainer Moritz hat noch mindestens zwei weitere Leidenschaften: Schlager und Fußball. So war er in seiner Jugend nicht nur Torwart sondern einer der jüngsten Schiedsrichter seiner Region. Beide Passionen hat er ebenfalls schreibend verarbeitet.


Eintrittskarten kosten acht Euro und sind in der Buchhandlung Hoffmann oder unter Tel. 04521/7078-0 erhältlich.




zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen