Rainer Eppelmann zu Gast im Pastor-Pfeiffer-Haus

Rainer Eppelmann.
Rainer Eppelmann.

shz.de von
09. Juli 2018, 12:23 Uhr

Im Rahmen der „Sommerkirche 2018“ erwartet Pastor Professor Thomas Vogel einen besonderen Gast: den früheren Pastor, Bürgerrechtler und Politiker Rainer Eppelmann (Foto) aus Berlin. Er wird am Freitag, 20. Juli, um 18.30 Uhr im Pastor-Pfeiffer-Haus zur gleichzeitig dort laufenden Ausstellung „Voll der Osten. Leben in der DDR“ referieren. Eppelmann ist Vorsitzender der Bundesstiftung Aufarbeitung und „ein gefragter Demokratie-Lehrer“, sagt Vogel. Zu den „Timmendorfer Gemeinde-Gesprächen“ kommt er bereits zum vierten Mal in diese Ostseegemeinde, die Pastoren Eppelmann und Vogel sind freundschaftlich verbunden. Eppelmann gehörte zur kirchlichen Opposition; die Stasi trachtete ihm nach dem Leben. Sobald in der DDR Demokratie möglich war, engagierte Eppelmann sich politisch: Er war der einzige frei gewählte Abrüstungs- und Verteidigungs-Minister und anschließend CDU-Bundestagsabgeordneter.

Nach seinem Vortrag gibt es eine Gesprächsrunde, die Pastor Vogel moderiert. Der Eintritt ist frei, Einheimische und Gäste sind willkommen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen