zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 22:33 Uhr

Rätsel mit Pfiff

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Unsere Fußballserie mit Regelfragen

shz.de von
erstellt am 16.Feb.2015 | 17:23 Uhr

Vom Spielgeschehen ausgeschlossen zu sein wegen einer kurzen Behandlungspause kann einem Spieler wie eine Ewigkeit vorkommen, besonders wenn es dem Spielende zugeht und es ein knappes Ergebnis zu verteidigen gilt. Da ist man mit den Gedanken mehr auf dem Platz als bei der behandelnden Person. Man kann es gar nicht erwarten, wieder mitzuspielen – nachvollziehbar. Umso größer wird die Anspannung, wenn sich das Spielgeschehen in die eigene Spielhälfte verlagert und vor der eigenen Nase abspielt. Da muss man doch eingreifen.
Mit dem Thema des „Behandlung einer Verletzung und unsportliches Verhalten“ beschäftigt sich heute der Schiedsrichter Erik Jacobs vom SC Cismar mit seiner Regelfrage.


Name: Erik Jacobs.
Alter: 38 Jahre.
Beruf: selbstständiger Kaufmann.
Sportverein: SC Cismar.
Schiedsrichter seit: 2002.
Ich bin Schiedsrichter geworden, ...

...weil im Verein ein Schiedsrichter gebraucht wurde.


Die Frage:


Ein Spieler hat sich beim Schiedsrichter abgemeldet und das Spielfeld verlassen. Er wird wegen einer Verletzung unmittelbar an der Seitenlinie behandelt. Als der ballführende gegnerische Linksaußen an der Seitenlinie vorbeiläuft, um den Ball zu spielen, streckt der verletzte Spieler den Fuß 50 Zentimeter ins Spielfeld, verfehlt den Ball und bringt dabei den Stürmer zu Fall. Wie muss der Schiedsrichter entscheiden? Die Auflösung des Rätsels lesen Sie am Montag.









zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen