zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 12:05 Uhr

Rätsel mit Pfiff

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Unsere Fußballserie mit Regelfragen

shz.de von
erstellt am 04.Sep.2015 | 11:21 Uhr

Verletzungsbedingte Auswechslungen sind immer eine ärgerliche Situation für eine Mannschaft, die sie schwächt. Wenn noch dazukommt, dass der Spieler durch eine Unsportlichkeit letztlich selbst für seine Verletzung verantwortlich ist, ist das doppelt ärgerlich. Auch für den Schiedsrichter ist es eine unangenehme Situation, wenn er das Foulspiel des verletzt vom Feld getragenen Spielers bewerten muss. Die heutige Regefrage stellt Schiedsrichter Rainer Kempe vom RSV Landkirchen.


Name: Rainer Kempe
Alter: 45 Jahre
Beruf: Polizeivollzugsbeamter
Sportverein: RSV Landkirchen
Schiedsrichter seit: 2005
Ich bin Schiedsrichter geworden, weil ...

...  ich nach 30 Jahren
aktiver Tätigkeit als Spieler mal die Spiele selbst leiten wollte.


Die Frage:


Der Schiedsrichter hat wegen eines verwarnungswürdigen Foulspiels das Spiel im Mittelfeld unterbrochen und will dem schuldigen, bereits verwarnten Spieler die Gelbe Karte zeigen. Dieser hat sich aber bei der Aktion so schwer verletzt, dass er auf einer Trage vom Spielfeld gebracht werden muss. Wie muss sich der Schiedsrichter verhalten?

Des Rätsels Lösung erscheint in unserer Montagausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen