Fahrradfreundliches Eutin : Radlust statt Radfrust

Nehmen gern den Schwung von der Verwaltung mit: Fahrradfreunde Kai Schluck und Jens Rose-Zeuner  lassen sich als Passagiere einer indonesischen  Rikscha von Bürgermeister  Schulz und Bauamtsleiter Rubelt in Fahrt bringen. Foto: Schröder
Nehmen gern den Schwung von der Verwaltung mit: Fahrradfreunde Kai Schluck und Jens Rose-Zeuner lassen sich als Passagiere einer indonesischen Rikscha von Bürgermeister Schulz und Bauamtsleiter Rubelt in Fahrt bringen. Foto: Schröder

Eine Ausstellung im Haus des Gastes soll Eutin neuen Schwung auf dem Weg zu einer fahrradfreundlichen Kommune verleihen

Avatar_shz von
19. Oktober 2012, 08:35 Uhr

Eutin | Eutin will fahrradfreundlicher werden. Auf dem Weg "von Radfrust zu Radlust in Eutin" soll nun die Ausstellung "Radlust in Eutin" im Haus des Gastes (Stadtbucht) weiteren Schwung bringen, erklärte am Mittwochabend Bau amts leiter Bernd Rubelt zur Eröffnung. Veranstalter sind die Stadt und die Initiative "Fahrradfreundliches Eutin".

Er selbst habe bei einer Radtour mit mehreren Fahrradfreunden im Sommer 2011 gesehen, dass es an vielen Stellen "Handlungsbedarf" gebe, erklärte Rubelt. Seitdem habe man mit Hilfe des Stadt entwicklungs kon zepts schon das Ziel eines Basisnetzes entwickelt, das die Wohnquartiere mit der Innenstadt verbinde. So wolle man zu einem Radnetz kommen, das Spaß am Radfahren bringe.

Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz zeigte sich "begeistert, dass wir die Ausstellung nach Eutin holen konnten". Das sei auch Zeichen der guten Vernetzung zwischen Stadt, Polizei und der Initiative. Von einer "fruchtbaren Zusammenarbeit" sprach Jens Rose-Zeuner von der Initiative. Der Zuspruch zeige, dass Radmobilität ein wichtiges Thema sei, erklärte er vor etwa 40 Besuchern.

Die Ausstellung zeigt unter anderem 36 Plakate, die sich mit dem Thema Fahrrad auseinandersetzen (wir berichteten). Außerdem sind Aktionen und Vorträge geplant. Besucher können für Eutin außerdem eine Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) ausfüllen, die sich mit der Fahrradfreundlichkeit der Kommunen befasst. Als nächste Aktion steht am Sonnabend, 20. Oktober, ein Fahrradmessetag am Haus des Gastes auf dem Programm. Die Ausstellung endet am 25. November.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen