zur Navigation springen

Radfahrer angefahren und schwer verletzt – Unfallfahrer flüchtet

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 20.Jul.2017 | 00:42 Uhr

Ein Radfahrer wurde in der Nacht zu Montag (17. Juli) von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den Verletzten und flüchtete vom Unfallort.

Beamte des Polizeireviers Eutin haben ermittelt, dass der 24-jährige Radfahrer gegen 0.30 Uhr die Elisabethstraße entlangfuhr, um im weiteren Verlauf nach links in die Plöner Straße abzubiegen. Beim Überqueren der
im Kreuzungsbereich für ihn „grünen“ Fußgängerampel wurde der junge Mann von einem Auto angefahren. Dabei stürzte der Radfahrer und zog sich schwere Verletzungen zu. „Neben diversen Schürfwunden und einer tiefen Platzwunde ist auch die Sehfähigkeit des Geschädigten eingeschränkt“, sagte ein Polizeisprecher gestern.

Der Autofahrer soll trotz dem Unfall nicht angehalten haben. Er kümmerte sich laut Polizei nicht um den Verletzten und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort.

Der junge Radfahrer konnte zunächst noch selbstständig das Eutiner Polizeirevier aufsuchen, um Anzeige zu erstatten. Anschließend begab er sich in ein Krankenhaus. An seinem Fahrrad entstand ein Schaden von etwa 30 Euro.

Die Beamten des Polizeireviers Eutin haben die Ermittlungen wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht aufgenommen. In dieser Sache werden dringend Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang und dem flüchtigen Auto machen können.

Hinweise nehmen die Eutiner Beamten unter der Telefonnummer 04521/8010 entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen